Endometriose Selbsthilfe Gruppe Berlin

OP-Checkliste

Disclaimer: Es handelt sich hier um Stichpunkte, die Personen aus der Selbsthilfegruppe zusammengetragen haben. Sie beruhen auf persönlichen Erfahrungen und sind nicht als allgemeingültige Hinweise zu verstehen. Auch lassen sich je nach Krankenhaus, Praxis und/oder Endometriosezentrum vielleicht nicht alle Punkte auf der Checkliste umsetzen.

Checkliste für Beratungsgespräch vor einer Endometriose-OP

wird noch ergänzt

Zertifiziertes Endometriosezentrum: Handelt es sich bei der Klinik, der Praxis um ein zertifiziertes Endometriosezentrum? Wenn nicht, lohnt es sich ggf. doch einen Termin in einem zertifizierten Zentrum zu vereinbaren.

Die Endometriose Vereinigung sammelt Erfahrungen zu zertifizierten Endometriosezentren und anderen (nicht-zertifizierten) Kliniken und Praxen, die Endometriose-OPs durchführen. Es lohnt sich, vor einer geplanten OP bei einem Beratungsgespräch mit der Endovereinigung die Einschätzungen von Endometriose Betroffenen in Erfahrung zu bringen.

Vorgehensweise excision vs. ablation

Bilddokumentation

Anschlussheilbehandlung (AHB): Siehe unten. Leider wird viel zu selten auf diese Möglichkeit hingewiesen. Es lohnt sich deshalb, die behandelnden Ärzt*innen bereits im Vorgespräch darauf anzusprechen.

Checkliste für den Aufenthalt im Krankenhaus

wird noch ergänzt

Kleidung: u.a. bequeme Unterhosen, die nicht zu eng sind;
einen bequemen Schlafanzug oder auch ein "Nachthemd", je nachdem ist es nicht angenehm, eine Schlafanzugshose zu tragen, weil der Bund der Hose die operierten Stellen berührt;
warme Socken, da es in Krankenhäusern auch bei warmen Temperaturen kalt sein kann

Aufladegerät und -kabel + Powerbank fürs Smartphone/Handy: es ist gut möglich, dass du dich direkt nach dem Eingriff nicht problemlos (alleine) aufrichten oder bücken kannst, um z.B. dein Telefon an einer Steckdose aufzuladen. Damit du trotzdem Musik hören oder mit anderen Personen in Kontakt bleiben kannst, empfiehlt es sich, eine aufgeladene Powerbank inkl. Kabel mitzunehmen.

Checkliste für nach der Endometriose-OP

wird noch ergänzt

Anschlussheilbehandlung (AHB): Die AHB ist eine Rehabilitationsmaßnahme, die unmittelbar im Anschluss an eine Krankenhausbehandlung oder eine ambulante Operation erfolgt. Der Antrag erfolgt direkt durch die Klinik, in der die OP stattfindet, über den Sozialdienst. Wir verweisen hierzu auf den Abschnitt zur AHB auf der Webseite der Endometriose-Vereinigung.

Am besten fragt ihr direkt nach erfolgter OP das Personal in der Klinik nach dem Sozialdienst und dem Antrag auf AHB. Es kann eine gute Idee sein, eine Begleitperson (sofern die Covid-19-Bestimmungen eine solche zulassen) zu bitten, sich beim Personal nach dem Antrag zu erkundigen.

Bilddokumentation: nachfragen, wie es mit der Bilddokumentation (siehe oben) aussieht und wann diese dir wie zugänglich gemacht wird (z.B. Mail, USB-Stick, auf CD etc.)

Krankschreibung

OP-Bericht: nachfragen, wann euch der OP-Bericht in welcher Form zugestellt wird.